please enable javascript to browse this site correctly.

Von der Genugtuung in friedlichen Zeiten und dem unausweichlichen Drang nach oben

Von der Genugtuung in friedlichen Zeiten und dem unausweichlichen Drang nach oben, 2009, LIDL-Kisten, Fotografie, Malerei

In der Mitte des Raumes als Erstes sichtbar ist ein Turm aus Kisten auf denen Buchstaben aufgedruckt sind die zusammen JA JA SU P E R LE E R E ergeben. Andere Kistenstapelungen sagen andere Dinge wie: D A N D Y oder R E I Z R A B A B E R oder KOZKU K E R. Gegenüber zur Fensterseite steht eine ganze Armee aus JA-Kisten. In einer Raumecke stapelt sich ein Haufen Schaumstoffschläuche, auf der anderen Seite hängt eine Malerei, die ein buntes Farbgeflecht zeigt über das rote Striche gezogen wurden, wie beim Abzählen der Tage. An den restlichen Wänden hängen Schwarzweiß Fotografien der Künstler in befremdlichen Posen und eine Art Peitsche aus Bauplane.