please enable javascript to browse this site correctly.

Lonely People

Lonely People, 2012

In der Arbeit Lonely People wurde eine Plakatwand (356 x 252 cm) mit Chromfolie überzogen.

Diese Folie auf der Wand funktioniert wie ein großer Spiegel der seine Umgebung zurückwirft – nur im Gegensatz zum echten Spiegel ist die Umgebung darin verzogen und verschwommen dargestellt. So wird das Gespiegelte eine Malerei aus Farben, Formen und Licht. Je näher man sich auf die Plakatwand zubewegt desto schärfer erscheint das zurückgeworfene Bild. Lonely People spielt mit den Begriffen Identität und Einsamkeit, Klarsicht und Fiktion.

Dieses Plakat als solches überlebte nur einen Tag. Freunde bzw. Kommilitonen übersprühten es mit den Namen unserer Professoren und dem Wort SUCK in der Farbe Pink.

Zwei Wochen später reagierte Ro-lex dann mit Babyblau und der Aussage LETS FUCK THE COMPANY.

In diesem Zustand hat die Plakatwand danach beinah ein Jahr überlebt.